Lauftreff Bad Abbach

Teilnehmerberichte

Literarischer Weihnachts-Lauftreff am 18.12.2016



Für Überraschungsmomente ist in unserem Lauftreff immer wieder mal gesorgt. Beim letzten Sonntags-Lauftreff des Jahres (am 25.12. kein Lauftreff!) gab unser "Christkind" Anett ein lustiges Weihnachtsgedicht zum Besten. Mehr dazu im Artikel.


Mit einer schönen, langen Runde quer durch die Wälder und Höhen von Oberndorf bis Niedergebraching über Seedorf und Heidfeld gingen wir letztmals an einem Sonntag in diesem Jahr auf die Laufstrecke.

Auch wenn es leider nur ein paar wenige Teilnehmer waren, so sorgte doch Anett mit ihrem Gedichtvortrag auch in diesem Jahr für eine gute Stimmung.

"Wer denkt am Jahresende nicht irgendwann wenigstens einmal an die bevorstehende Steuererklärung", dachte wohl Anett, um Weihnachten in Bezug auf das Christkind von einer anderen Seite zu betrachten.

 

 

 

Denkt Euch ich habe das Christkind gesehen,
es war beim Finanzamt zu betteln und fleh`n.
Denn das Finanzamt ist gerecht und teuer,
verlangt vom Christkind die Einkommenssteuer.

Das Amt will noch wissen, ob es angehen kann,
dass das Christkind so viel verschenken kann.
Das Finanzamt hat so nicht kapiert,
wo von das Christkind dies finanziert.

Das Christkind rief: "Die Zwerge stellen die Geschenke her",
da wollte das Finanzamt wissen, wo die Lohnsteuer wär..
Für den Wareneinkauf müsste es Quittungen geben,
und die Erlöse wären anzugeben.

"Ich verschenke das Spielzeug an Kinder" wollte das Christkind sich wehren,
dann wäre die Frage der Finanzierung zu klären.
Sollte das Christkind vielleicht Kapitalvermögen haben,
wäre dieses jetzt besser zu sagen.

"Meine Zwerge besorgen die Teile,
und basteln die Geschenke in Eile"
Das Finanzamt fragte wie verwandelt,
ob es sich um innergemeinschaftliches Gewerbe handelt.

Oder kämen die Gelder, das wäre ein besonderer Reiz,
von einem illegalen Spendenkonto aus der Schweiz?
"Ich bin doch das Christkind, ich brauche kein Geld",
Ich beschenke doch die Kinder in der ganzen Welt."

"Aus allen Ländern kommen die Sachen",
mit den wir die Kinder glücklich machen."
Dieses wäre ja wohl nicht geheuer,
denn da fehle ja die Einfuhrumsatzsteuer.

Das Finanzamt von diesen Sachen keine Ahnung,
meinte dies wäre ein Fall für die Steuerfahndung.
Mit diesen Sachen, welch ein Graus,
fällt Weihnachten dieses Jahr wohl aus.
Denn das Finanzamt sieht es so nicht ein,
und entzieht dem Christkind den Gewerbeschein.

(Verfasser: Unbekannt)

 

Da aber ja immer noch Advent ist - hier noch ein Gedicht zum Advent

 

24 Wörter im Advent

 

Nüsse knacken
Plätzchen backen
Shoppen gehen
Däumchen drehen.

Bude putzen
Bäumchen stutzen
Lieder singen
Zeit verbringen.

Förmchen stechen
Zweige brechen
Karten schreiben
... locker bleiben!

(Verfasserin: Sabine Umla-Latz)

 

Allen noch ein paar schöne, ruhige und "entschleunigte" Tage im Advent.

 

Keep on running !!

 




» zurück zu: Teilnehmerberichte






Lauftreff Neuigkeiten

Geburtstage im Januar :  Am 6. Michael, am 14. Wolfgang M., am 24. Marina und am 26. Heidi. Allen herzliche Gratulation, insbesondere Marina, die einen "Runden" feiern darf.

Gemeinsamer Trainingsbetrieb im Lauftreff ab 2.November 2020 wieder eingestellt!!

Aufgrund der neuen Bestimmungen finden ab Montag 2.11.2020 bis vorerst 30.11.2020 keine gemeinsamen Läufe mehr statt. Die Vorstandschaft wünscht allen aktiven und passiven Mitgliedern eine gute Zeit - hoffentlich wieder bis bald.

Keep on running !!

 



Trainingszeiten Lauftreff

Trainingszeiten:

Donnerstag ab 18:30 Uhr

Sonntag ab 8:30 Uhr

Treffpunkt:

Fußgängerbrücke in der Donaustraße, Bad Abbach

Ausreichend Parkplätze unter der Brücke stehen zur Verfügung

Zu allen Terminen sind jederzeit Neuanfänger oder interessierte Läufer herzlich willkommen.

Sonstige gemeinsame Laufzeiten nach individueller Vereinbarung.