Lauftreff Bad Abbach

Teilnehmerberichte

15. Crosslauf in Mainburg am 31.10.2015



Bei optimalem Wetter gingen heute 8 Läufer-/innen unseres Lauftreff an den Start in Mainburg. Mit über 200 Teilnehmern bei den 3 Läufen waren die Veranstalter mehr als zufrieden und freuten sich, dass alles reibungslos funktionierte. Beim Hauptlauf über 6 Runden mit je 1,1 km ging es mit 95 Teilnehmern teilweise etwas eng zu. Ein Bericht mit Bildern ist nun Online - leider hat es diesesmal ein wenig länger gedauert.


Die Veranstalter hatten vom Beginn weg bis zur Siegerehrung im Tennisheim ein breites Grinsen auf dem Gesicht. Sie freuten sich über das hervorragende Läuferwetter, die gute Stimmung und über drei verschiedene Laufwettbewerbe mit neuer Höchstbeteiligung. "Dies sei auch dem Landkreis-Laufcup Wettbewerb zu verdanken" hob der Vorsitzende der Leichtathletikabteilung in Mainburg bei der Siegerehrung hervor. Denn in früheren Jahren fand die Veranstaltung mit ein paar wenigen Läufer-/innen statt.

 

STRAHLEND BLAUER HIMMEL und Temperaturen um 16°C -  

                              Läuferherz was willst du mehr !

 

Unser erfolgreiches Gesamt-Team vor den Starts zu den Läufen.

 

Die vier Schüler strahlen hier vor ihrem Start um die Wette - und hatten auch danach noch allen Grund dazu. Schließlich waren sie schnell und erfolgreich  auf dem "holprigen Wiesenkurs" zweimal um die Tennisanlage herum unterwegs.

 

Während sich die ganz Kleinen mit Aufwärmen auf ihren Start vorbereiteten, hat sich Felix im Hintergrund die letzten Tipps vom Papa geben lassen. Aber etwas kritisch hört Thomas dann doch zu, welche Taktik Felix für das Rennen präsentierte.

"Langsam anfangen - und schnell fertig sein" - oder wie hieß es doch gleich wieder?

Übrigens - auch wenn es auf dem Bild so scheint - obwohl Thomas verletzungsbedingt schon seit langem nicht laufen kann, hat er nicht zugenommen oder sich gar einen "Wohlstandsbauch" zugelegt. Das liegt wohl eher an der Haltung und am weiten Pullover !!

 

 

 

Und schon ging es auf die Strecke über zwei Runden mit je 450 m.

Da war das Läuferfeld noch ziemlich beieinander - erst steil bergab - aber dann beim Anstieg zurück zum Startbereich trennte sich ziemlich schnell die Spreu vom Weizen.

 

 

Hannah gab bei diesem Steilstück wieder alles und erkämpfte sich erneut den ersten Platz in ihrer Altersklasse Weibliche Schüler D WSD, ganz knapp vor einer starken Läuferin der Mainburger Leichtathleten.

 

 

D-SCHÜLER -- ALTER 8 UND 9 JAHRE -- JAHRGANG 2006-2007




  366 Murr Hannah 2007 w Lauftreff Bad Abbach WDSCH89 NEIN L2  0:04:05,07 1
  31 Ertl Hanna 2007 w TSV Mainburg Leichtathletik WDSCH89 NEIN L2  0:04:07,75 2
  361 Möser Paula  2007 w TSV Mainburg Kiss WDSCH89 NEIN L2  0:04:17,64 3
  55 Haid Katharina 2007 w TSV Mainburg Leichtathletik WDSCH89 NEIN L2  0:04:19,45 4
  479 Riepl Katharina 2007 w Lauftreff Bad Abbach WDSCH89 NEIN L2  0:04:20,55 5

 

Doch Katharina erzielte mit ihrem 5.Platz in der gleichen Altersklasse eine sehr gute Laufzeit. Mit 3 Sekunden schnellerer Laufzeit hätte sie heute wichtige Punkte für die Laufcupwertung gut machen können. Beiden Mädels aber  herzliche Gratulation zu ihren hervorragenden Leistungen.

Nach inoffizieller Auswertung im Laufcup liegt Hannah nach diesem Lauf mit 96 Punkten auf dem 1.Platz und Katharina mit 70 Punkten auf dem 3.Platz der Laufcupwertung. Endgültige Entscheidungen gibt es dann beim Silvesterlauf in Sandharlanden.

 

 

D-SCHÜLER -- ALTER 8 UND 9 JAHRE -- JAHRGANG 2006-2007






  8 Aunkofer Jonas  2006 m FSV Sandharlanden MDSCH89 NEIN L2  0:03:22,10 1
  466 Gerl Hannes 2007 m TSV Mainburg Leichtathletik MDSCH89 NEIN L2  0:03:45,87 2
  25 Daser Konstantin 2007 m TSV Mainburg Kiss MDSCH89 NEIN L2  0:03:47,50 3
  71 Jany Benjamin 2006 m MTV 1862 Pfaffenhofen MDSCH89 NEIN L2  0:04:10,83 4
  477 Schneider Jakob 2006 m Lauftreff Bad Abbach MDSCH89 NEIN L2  0:04:18,80 5
  99 Lehmann Lukas 2007 m SG Painten MDSCH89 NEIN L2  0:04:34,30 6

 

Bei den Buben lief Jakob ebenso eine gute Zeit und erzielte auch einen sehr guten 5.Platz in seiner Altersklasse. Er belegt nach diesem Lauf auch den 3.Platz in der Gesamt-Laufcupwertung seiner Altersklasse. Wenn das kein Ansporn für unseren Kleinen ist, für den Silvesterlauf ein wenig im Training zu bleiben.

 

Doch das Beste kommt zum Schluss -  beim Zieleinlauf gab es heute für alle Teilnehmer ein Lebkuchen-Herz. Eine tolle Idee der Mainburger - anstelle einer Medaille.

"Davon können wir wenigstens abbeissen - von einer Medaille nicht" meinten die beiden und nahmen einen "herzhaften Biss" zu sich.

 

 

Leider gibt es keine Bilder vom Zieleinlauf oder der Siegerehrung der Schüler .

Hier noch die Ergebnisliste von der Schülergruppe , in der Felix heute an den Start ging.

 

A-SCHÜLER -- ALTER 14 UND 15 JAHRE -- JAHRGANG 2000-2001






  28 Dumsky Tobias 2000 m TSV Mainburg Leichtathletik MASCH1415 NEIN L2  0:02:56,39 1
  415 Schöner Sebastian 2001 m Sommerbiathlon Grüne Au Peising MASCH1415 NEIN L2  0:02:57,43 2
  416 Schöner Daniel 2001 m Sommerbiathlon Grüne Au Peising MASCH1415 NEIN L2  0:03:02,24 3
  452 Zierl Johannes 2001 m Sommerbiathlon Grüne Au Peising MASCH1415 NEIN L2  0:03:14,77 4
  6 Artinger Philipp 2000 m TSV Mainburg Leichtathletik MASCH1415 NEIN L2  0:03:21,17 5
  478 Riepl Felix 2001 m Lauftreff Bad Abbach MASCH1415 NEIN L2  0:03:23,80 6
  473 Heim Maximilian 2001 m Sommerbiathlon Grüne Au Peising MASCH1415 NEIN L2  0:03:29,99 7
  475 Gruber Daniel 2001 m Sommerbiathlon Grüne Au Peising MASCH1415 NEIN L2  0:03:30,94 8

In der Laufcup- Gesamtwertung liegt Felix vor dem letzten Lauf mit nunmehr 31 Punkten auf Platz 5 seiner Altersklasse.

Bemerkenswert, dass heute bei 8 Startern in dieser Altersklasse allein 6 Buben aus dem Markt Bad Abbach kommen. Daniel, der in früheren Jahren für den Lauftreff am Start war, hat sich dem Sommerbiathlon Team Grüne Au Peising angeschlossen und startete heute unter deren Namen. Auch den Peisingern an dieser Stelle herzliche Gratulation zu ihren Leistungen.

 

Unsere Starter beim Hauptlauf über 6.700m 

 

Die schwierigste Entscheidung vor dem Start war "Laufen wir heute in kurzer oder langer Laufkleidung". Heidi und Alfred hatten wenigstens auch kurze Hosen in der Sporttasche - während Bepp und Erich in diesem Punkt keine Auswahlmöglichkeit hatten.

Bei der "Streckenbegehung" wurde allen erst bewußt, dass der Rundkurs über 1,125 km tatsächlich 6mal zu absolvieren war.

"Dös is nix für mich", meinte Heidi und erklärte auch gleich warum. "Da hab ich ja schon beim Rundenzählen meine Probleme und dann soll ich auch noch schnell laufen".

Und ausserdem " Lieber hab ich Schokocrossies als Crosslauf".

Aber sie und Alfred hatten eine Lösung für´s Rundenzählen parat. 6 kleine Kieselsteinchen wurden in der Hand aufbewahrt und nach jedem Durchlauf im Startbereich liessen sie ganz galant ein Steinchen fallen. Da wussten dann die beiden, wieviel Runden sie noch laufen mussten.

Leider hat die Fotografin nicht mitgezählt auf welcher Runde sich Heidi gerade befand, aber auf jeden Fall war sie schnell unterwegs und zeigte den anderen in unserem Lauftreff Team die Haken. "Sie schwitzt ja nicht einmal - und die Haare schauen immer noch wie gestylt aus" , meinte die Fotografin und fügte hinzu "Vielleicht hat sie sich ja gar nicht verausgabt und hätte noch schneller laufen können"!!

Ihre "Steinchen-Taktik" hat sich auf jeden Fall bewährt, denn wie im Märchen bei Hänsel und Gretel verlief sie sich nicht und lief nach der sechsten Runde brav durch die Zielgasse. Mit ihrer Laufzeit von 31:06 Minuten hatte sie auch folgsam die Vorgabe ihrer Laufkollegin Marina exakt eingehalten, die heute wegen einer Halloween Party ihre eigene Teilnahme absagte.

Nur 12 Sekunden hinter ihr kam Alfred abgekämpft ins Ziel.

Er befindet sich seit ein paar Wochen wieder im Aufbautraining, hat aber noch einiges an Kondition und Tempo aufzuholen. Die Schweißperlen auf dem Gesicht sind recht gut zu erkennen und sprechen ihre eigene Sprache.

Aber in welcher Hand hat er nun die Steinchen gehalten? Auch er lief nicht mehr als die erforderlichen 6 Runden und arbeitete sich Runde für Runde an Heidi ran, die in der ersten Runde eine 4:20-er Zeit für den ersten Kilometer lief. "Viel zu schnell - viel zu schnell" japsten Alfred und Erich, die dann eingangs der zweiten Runde erst einmal zwei Gänge zurückschalteten.

 

"Viel zu schnell" !!

 

"Noch eine Runde - dann reichts mir aber. Alfred und Heidi hol ich eh nimmer ein und mit Runden zählen habe ich sowieso keine Schwierigkeiten. Aber wo ist Bepp?"

Der machte heute seinem Namen wieder alle Ehre.

Zum Start vermissten ihn die anderen und er kam gerade noch rechtzeitig hinten an, als die ersten schon 50 m auf der Strecke waren.

"Ich roll das Feld von hinten auf - und den jungen Hupfern zeig ich es allemal. Taktik nennt man das", und grinste dabei bis über beide Ohren!

Sprach´s und die Fotografin konnte das dann auch für die Nachwelt festhalten.

Das Foto muss wohl gleich nach der ersten Runde gewesen sein, denn er lief noch mit dem späteren Zweiten (Shrinivas Vinodkumar) fast gleichauf.

(Anm. eines Laufkollegen:"Da ist er wahrscheinlich von dem schnellen Ultraläufer das erste bzw. zweitemal überrundet worden"!!)

Könnte hinkommen - Shrinivas brauchte nur etwas mehr als 23 Minuten für die Strecke und Bepp dagegen knapp unter 35 Minuten.

Auf diesem Bild im Zieleinlaufbereich sieht Bepp aber definitiv besser aus. Heute reichte es für ihn in seiner AK M65 immerhin zum vierten Platz in 34:59 Minuten, womit er weitere 18 Punkte in der Laufcupwertung sammeln konnte.

Die genauen Ergebnislisten auf der Webseite der Mainburger.

 

Zur anschließenden Siegerehrung im Tennisheim der Mainburger liessen sich unsere Starter ein leichtes Weizen schmecken, um den "Speicher" wieder aufzufüllen.

Zur Überraschung erhielt Heidi für ihren 2.Platz in ihrer Alterklasse und Erich für seinen 3.Platz seiner AK ein 5 Liter Bierfaß sowie einen "Bierwärmer" äh  ...KÜHLER für das Fassl. Neben den Lebkuchenherzen auch für die erwachsenen Finisher eine gute Idee der Mainburger.

Dazwischen schmuggelte sich noch eine Packung "Süsses", die allen schmeckte und zusätzlich zu den leckeren Kuchen zur Stärkung nach dem anstrengenden Crosslauf beitrug.

"Ein Lob an die Mainburger, die mit viel Herzlichkeit und den schönen TSV-Lebkuchenherzen eine tolle Laufveranstaltung organisierten".

Da können wir Abbacher nur DANKE sagen für einen schönen Tag und

 

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr beim 16. Crosslauf (vielleicht einmal mit Schokocrossies?) in Mainburg.

 

Keep on Running !!

 

 

 

 

 

 



» zurück zu: Teilnehmerberichte






Lauftreff Neuigkeiten

Geburtstage im Dezember :  Am 8. Uli, am 11. Theresa E., am 13. Thomas R. und am 21. Karin.  Allen herzliche Gratulation !

Ergebnis des monatlichen Stammtisch vom 1.12.2018

Die anwesenden Lauftreff-Mitglieder haben das Datum für die Winterwanderung mit anschließender Jahresversammlung besprochen und festgelegt.

Am Sonntag 20. Januar 2019 findet die traditionelle Winterwanderung statt. Die Details wie Abmarsch-Zeit sowie der Zielort mit Gasthaus, in dem die Mitgliederversammlung stattfindet werden vom 2.Vorstand Alfred in dieser Woche abgeklärt. Die Information an alle Mitglieder erfolgt dann per E-Mail und Bericht auf der Webseite.

Trainingszeiten Lauftreff

Trainingszeiten:

Derzeit donnerstags 18.30 Uhr (Sommerzeit) bzw. donnerstags 18.30 Uhr (Winterzeit) bzw. in verschiedenen Laufgruppen je nach Tempo

sonntags 8.30 Uhr   in verschiedenen Laufgruppen je nach Tempo

Treffpunkt:

Fußgängerbrücke in der Donaustraße, Bad Abbach

Ausreichend Parkplätze unter der Brücke stehen zur Verfügung

Zu allen Terminen sind jederzeit Neuanfänger oder interessierte Läufer herzlich willkommen.

Sonstige gemeinsame Laufzeiten nach individueller Vereinbarung.