Lauftreff Bad Abbach

Teilnehmerberichte

16. Waldmeisterlauf in Painten am 14.09.2014



Wer bisher dachte, der Crosslauf in Mainburg sei "hart" - der wurde heute in Painten zum Nachdenken gebracht. Bei aufgeweichten, matschigen Wiesenwegen und jeder Menge Wasserpfützen war die Strecke des Waldmeisterlauf heute "Crosslauf-mäßig" einzustufen. Von unserem Lauftreff gingen heute 4 Teilnehmer an den Start - von ganz jung bis "alt", wobei unser Oldie Bepp erneut für Furore sorgte. Mehr zu seiner kuriosen Geschichte im Artikel !


Bei trockenener Witterung, aber vom Regen der letzten Tage aufgeweichter Strecke über Wiesen- und Schotterwege, ging heute der 16. Waldmeisterlauf in Painten in gewohnt guter Organisation und bei familiärer Atmosphäre über die Bühne.

Und alle vier Abbacher Teilnehmer waren alle gut gelaunt - wie man hier sieht !

Hannah war geschafft nach ihrem fulminanten Lauf über die 2km Strecke. Der erste Kilometer ging auch für sie nur bergauf - nach der Wende aber auf gleicher Strecke dann wieder bergab. Sie ließ so manche ältere Läuferinnen (auch Jungs) hinter sich und kam bereits nach 10:39 min. wieder ins Ziel. Zum gemeinsamen Foto durfte sie sich setzen und schon ausruhen, während Bepp, Sophia und Erich noch auf ihrern Startschuß warten mussten.

Wie man auf dem Foto beim Start ganz klar sehen kann, war Hannah die "Kleinste" am Start aber zeigte einigen ihre Hacken. Bei der schwierigen Strecke war dies eine Meisterleistung, die sie dann auch mit dem ersten Platz in der weiblichen Schülerklasse D (wSD) krönte.

Gleich nach dem Lauf nahm sie auch ein paar Schlücke vom leckeren Tee - der schon berühmt ist für den Waldmeisterlauf.

Wer sagt schon "Lieber Waldmeisterbrause als Waldmeisterlauf, wenn es nach dem Waldmeisterlauf diesen leckeren Tee gibt". Hannah war sichtlich stolz auf ihren Lauf ! Nochmals herzliche Gratulation von der Redaktion.

 

           WO      IST       BEPP ??

30 Sekunden vor dem Startschuss "scharrten alle Teilnehmer im Hauptlauf mit den Füssen" - aber wo blieb Bepp ? Noch wenige Minuten vorher war er zum gemeinsamen Foto da - was war ihm passiert?

Kurz vor dem Start erklärte der Moderator noch, daß Sophia bereits Siegerin im Jugendlauf ist, denn sie müsse als einzige Starterin nur ins Ziel kommen. Aber ihre bange Frage lautete

       " WO IST BEPP ??"

10 - 9 - 8 -  ..........   Start !!   Bepp weit und breit nicht zu sehen.

Hoffentlich ging es ihm gut und wurde nicht versehentlich auf der Toilette im Vereinsheim eingesperrt.

Hier noch das "Startfoto" - und siehe da, Bepp hechelte der ganzen Truppe hinterher !

Das ging ja nochmal gut - denn beinahe wäre hier ein "Alptraum" einer unserer Laufkolleginnen wahr geworden. Sie träumte einmal davon, zu spät zum Start zu kommen.

Aber so etwas liebt Bepp - das Feld von ganz hinten "aufrollen" !   Aber wie !

Nach nur 400 m schloss er bereits zu Sophia und Erich wieder auf und japste nur ein kurzes "ja - ein wenig" als er gefragt wurde, ob er den Start verpasst hätte.

 

Er lief kurz darauf davon und ward nur mehr aus der Ferne erspäht.

Erich war trotz schwerer Beine ( er lief am Freitag und Samstag die sechste und siebte Etappe des 5. MZ Landkreislauf, um die Strecke kennenzulernen) nicht so galant, um auf Sophia zu warten, die vor hatte, auch 2 Runden zu laufen.

Nach der harten ersten Runde ließ sie es aber dann doch bleiben - Siegerin war sie schon und ihr Magen rebellierte.

"Ich glaube, das Frühstück um 7 Uhr war ein wenig zu üppig" - mehr konnte ihr die Redaktion nach dem Zieleinlauf leider nicht entlocken.

Da kann unser "Laufküken" noch etwas vom alten Hasen Bepp lernen. Er macht nur ein kleines Frühstück und schwört auf seine "legendären" Kaugummi vor dem Start.

Auch die hatte er noch 3 Minuten vor dem Start den anderen angeboten - und dann überkam ihn vermutlich ein drängendes Bedürfnis.

Auf dem "Zieleinlauffoto" kam Bepp bereits nach 43:17 min. ins Ziel - sein ewiger Konkurrent Kurt Köhlnhofer vom TV Riedenburg war da heute schon vor ihm im Ziel. Das klappte aber wirklich nur, weil sich Bepp den "verschlafenen Start" leistete.

Was soll´s - die beiden nehmen es gelassen, denn sie sind seit vielen Jahren faire Sportsfreunde! Bepp ging heute als schnellster Abbacher (wieder einmal!!) ins Ziel und erreichte in der AK M65 den 3.Platz auf dem Stockerl. Herzliche Gratulation und Respekt für unseren "Spätzünder" am heutigen Tag.

 

Gratulation auch an Sophia - in 22:58 min. lief sie eine beachtliche Zeit für die 4,2km Runde.

Die ersten 1,8 km gehen über Wiesenwege nur bergauf, dann ca. 1km auf einem Schotterweg flach bis leicht ansteigend und dann 1,2 km bergab auf einem Wiesenweg und teils quer über einen Acker bis der Schlußspurt zum Vereinsheim auf einem Schotterweg wieder bergauf zu laufen ist. Für sie war es auf jeden Fall das richtige Training - denn sie nimmt auch am Landkreislauf nächstes Wochenende mit ihrer Schulklasse teil. Ihr wurde die schwerste und längste Etappe (Nr. 7) zugeteilt. Also toi, toi, toi für nächsten Samstag. Wir werden Dich sehen.

Leider gibt es von ihrem Zieleinlauf kein Foto - die Redaktion bedankt sich aber sehr herzlich bei Familie Murr für die Fotos, denn unser Redakteur hatte heute die Kamera vergessen.

 

Bleibt noch das Zieleinlauffoto von Erich.

Ein kurzer Blick auf seine Laufuhr - und selbst gestoppt bei 45:46 min. Die offizielle Laufzeit laut Ergebnisliste 45:46 min und Platz 7 in der AK M50. Unser Vorsitzender im Lauftreff konnte heute zufrieden sein mit seinem Lauf - Ziel war für ihn nämlich nur die Teilnahme und ankommen.

Gleich nach dem Lauf musste er sich heute aus dem "Staub machen", denn beim historischen Festzug in Bad Abbach sollte er als "Privatsekretär" von Papst Benedikt VIII nochmals an den "Start gehen".

Er erzählte aber dem Moderator im Ziel noch die schöne Anekdote von der Strecke. Zwei Mädchen jubelten auf der Strecke allen Läufern zu und warfen "Powerblätter" (Blätter von Maiskolben) mit den Worten " Das sind Powerblätter, Du schaffst das schon noch bis ins Ziel!!"

Da kann man nur sagen "Vielen Dank für dieses Anfeuern" - das gab es bisher nur beim Waldmeisterlauf in Painten !!

Wir werden wieder kommen und freuen uns schon darauf.

Den Organisatoren wieder ein Kompliment für die perfekte Organisation.

 

Keep on running !!



» zurück zu: Teilnehmerberichte






Lauftreff Neuigkeiten

Geburtstage im Dezember :  Am 8. Uli, am 11. Theresa E., am 13. Thomas R. und am 21. Karin.  Allen herzliche Gratulation !

Ergebnis des monatlichen Stammtisch vom 1.12.2018

Die anwesenden Lauftreff-Mitglieder haben das Datum für die Winterwanderung mit anschließender Jahresversammlung besprochen und festgelegt.

Am Sonntag 20. Januar 2019 findet die traditionelle Winterwanderung statt. Die Details wie Abmarsch-Zeit sowie der Zielort mit Gasthaus, in dem die Mitgliederversammlung stattfindet werden vom 2.Vorstand Alfred in dieser Woche abgeklärt. Die Information an alle Mitglieder erfolgt dann per E-Mail und Bericht auf der Webseite.

Trainingszeiten Lauftreff

Trainingszeiten:

Derzeit donnerstags 18.30 Uhr (Sommerzeit) bzw. donnerstags 18.30 Uhr (Winterzeit) bzw. in verschiedenen Laufgruppen je nach Tempo

sonntags 8.30 Uhr   in verschiedenen Laufgruppen je nach Tempo

Treffpunkt:

Fußgängerbrücke in der Donaustraße, Bad Abbach

Ausreichend Parkplätze unter der Brücke stehen zur Verfügung

Zu allen Terminen sind jederzeit Neuanfänger oder interessierte Läufer herzlich willkommen.

Sonstige gemeinsame Laufzeiten nach individueller Vereinbarung.