Lauftreff Bad Abbach

Teilnehmerberichte

34. Waldlauf in Großberg am 28.09.2014



1 Mädchen und 6 Erwachsene nahmen an dieser Vereinsmeisterschaft des Skiclub Großberg im Hohengebrachinger Forst in der "Gästeklasse" teil. Unsere Gruppe wurde äußerst freundlich von den Großbergern aufgenommen, schließlich waren wir auch die einzigen Gäste. Umso mehr freute sich unser Nachbarclub, daß wir Ihrer Einladung gefolgt waren. Als brave Gäste ließen wir ausnahmslos bei den Rennen den "Einheimischen" den Vortritt. Aber ein paar Anekdoten gibt es auch von diesem Lauf in Wort und Bild zu erzählen. Mehr im Artikel.


Aufgrund der Ausschreibung des Skiclub Großberg auf deren Webseite waren wir nicht sicher, ob nicht alle Teilnehmer gleichzeitig starten müssen.

Also waren wir einfach überpünktlich um 8.50 Uhr am Parkplatz beim Hohengebrachinger Forst - doch außer dem 1.Vorsitzenden und ein paar Organisatoren war noch niemand da.

Da es doch noch ein wenig frisch war und die Nebelschleier tief hingen, blieben wir einfach bis 9.00 Uhr noch im Auto sitzen und begannen mit "Dehnübungen" - soweit dies in Bepp`s Auto möglich war.

Nach und nach trödelten die Großberger ein - doch die hoben sich ihre "Windhundgeschwindigkeit" für den hügeligen Lauf im Forst auf.

Bereits um 9.10 Uhr waren wir Abbacher vollzählig versammelt - auch die kleine Hannah und Bella (die Hündin) waren ziemlich aufgeregt.

Also - schnell ein gemeinsames "Vorher-Foto" bevor wir uns anschickten, uns ein wenig warm zu laufen.

 

Um 9.20 Uhr bekamen wir dann die Nachricht, daß es wohl 10.00 Uhr oder 10.15 Uhr werden wird, bis der Hauptlauf für die Damen und Herren startet.

Na gut - dann eben eine Aufwärmrunde auf der Straße , vielleicht ein- bis zweimal ein stilles Plätzchen aufsuchen , zwischendurch ein "Becherchen Tee" (der übrigens hervorragend schmeckte) oder ein kurzer Blick in den Wald, ob die Pilze hier auch so sprießen.

Weil´s so schön war - noch ein gemeinsames Foto, denn Zeit hatten wir ja noch genügend.

Das gibt´s doch nicht - jede Woche das gleiche Thema !

 

                     Wo ist .......  ?     Diesesmal  Wo ist Heinz ??

 

Hier bin ich doch - war mal kurz unterwegs !

 

Dann hatten wir immer noch genügend Zeit bis zum Start - der war nun für 10.15 Uhr angekündigt. Also Zeit für Gespräche mit ein paar Läufern von den Großbergern.

Der Großberger Thomas fragte nach, wo denn unser Thomas sei (beide kennen sich seit Jahren) wozu die Antwort lautete " Der will heute lieber in der Komfortklasse laufen als in der Gästeklasse - und zwar in Mopsgeschwindigkeit".

Das erheiterte die Großberger natürlich, und Thomas meinte mit Blick auf die Startnummern "Als ich vor ein paar Jahren noch ein paar Pfunde mehr auf den Rippen hatte, sah ich beim Lauf darin aus wie eine abgebundene Knackwurst".

Erich vernahm´s mit Entsetzen und - schwupps - war der Reißverschluß von seiner Laufjacke schon wieder zu, und die Startnummer war nicht mehr zu sehen.

 

Bei genauer Betrachtung des obigen Bildes kann man erahnen, warum bei manchem Läufer die Jacke hoch geschlossen war.

Aus diesem Grund gibt es heute von den Läufern und im Zieleinlauf kein Foto, denn wenigstens auf den Bildern wollten wir Chancengleichheit herstellen und niemanden "bloßstellen" (Soviel zum Thema "abgebundener Knackwurst!")

Unsere Kleinste war natürlich auch heute wieder sportlich erfolgreich. In Ihrer Altersklasse für Schülerinnen unter 8 Jahren lief sie die 400 m in einem Wahnsinnstempo von 2:28 Min., was natürlich den ersten Platz in der Gästeklasse bedeutete.

Herzliche Gratulation.

Ganz stolz zeigt sie ihre Urkunde in die Kamera - leider gab es nur für die Läufer-/innen des Skiclub innerhalb der Vereinsmeisterschaft einen Pokal.

Der Trost vom "Großberger Thomas" folgte auf den Fuß. "Du läufst schon so gut, du wirst in deinem Leben noch soviele Pokale gewinnen, daß deine Eltern bald anbauen müssen, damit die Pokalschränke im Haus Platz haben!" Und schon setzte Hannah ihr allerbestes Lächeln wieder auf.

Hannah gefällt es bei den Läufen jedesmal so gut, daß sie nach ihrem Lauf und der Siegerehrung immer noch wartet, bis auch die Erwachsenen im Ziel sind und geehrt werden. Das ist aber nett von ihr - und Mama oder Papa machen immer fleißig (zwangsläufig) mit.

Bis zur Siegerehrung von den Erwachsenen waren aber noch ein paar Minuten Gelegenheit, die Kohlenhydratspeicher mit Kakao-Schokolade und Tee aufzufüllen.

Heidi verteilt brüderlich ihre Scholkolade, die ihr Marina als "Leihgebühr" für das Laufshirt mitbrachte.

"Wer hat noch nicht ?" - "Jeder bekommt etwas ab!!"

Auch die Großberger Gastgeber werden versorgt - noch dazu wenn es sich wie hier um Reinhilde handelt, die ihre Wurzeln in Bad Abbach hat und wir uns seit Jahren bei den verschiedensten Lauf-Events treffen.

Das tut gut - obwohl bei allen das Frühstück vor dem Lauf noch nachwirkte.

Heidi holt sich freudestrahlend die Siegerurkunde für sich und Marina ab - beide liefen nämlich zeitgleich in 21:54 Min. (ca. 4,8km) nach 2 Runden als Zweite nach der schnellsten Dame und Vereinsmeisterin 2014, Angela Heim ins Ziel. Bei insgesamt 15 Starterinnen war dies aus sportlicher Sicht eine großartige Leistung unserer beiden Läuferinnen. Vorstand Franz Kreil (re.) konnte es gar nicht fassen - freute sich aber auch sehr über unsere rege Teilnahme bei ihrem Lauf.

"Duschen nicht vergessen !" und meinte, vergesst nicht das Duschgel, das für jeden Teilnehmer als kleines Präsent (siehe im Hintergrund links auf dem Tisch) bereit stand.

Duschen hieß es erst zu Hause, denn so weit ist es beim Hohengebrachinger Forst noch nicht, daß das möglich wäre. Eine Läuferin meinte "Aber ein Dixie wäre nicht schlecht - auch bei den Trainingseinheiten oder für die vielen Wanderer bzw. Walker". Aber das wäre ja Sache der Gemeinde Pentling und wohl etwas ungewöhnlich.

Zur Siegerehrung waren noch diese 3 Herren aus Abbach geblieben, allerdings auch  warm verpackt, denn durchgeschwitzt war es nur am Auto möglich, Hemd und Hose zu wechseln.

Wolfgang war schon wieder mit Bella auf dem Nachhauseweg - allerdings diesesmal nicht zu Fuß sondern in Theresa´s Auto.

So verpaßte er es, ebenfalls gemeinsam mit Heinz, als Erster in der Gästeklasse ausgezeichnet zu werden. Beide liefen in exakt gleicher Zeit ins Ziel - nämlich nach 45:28 Min.

Bepp und Erich waren ca. 2 Minuten langsamer im Ziel, hatten jedoch noch als freundliche Begleiterinnen Marina und Heidi, die sie ins "Schlepptau" nahmen. Die beiden liefen nach ihrem Zieleinlauf nochmals gemütlich zwei weitere Runden und leisteten den beiden "Oldies" heute ein wenig Gesellschaft.

Dann schaltete Bepp wieder seinen Turbo ein und überholte zu Beginn der vierten Runde Erich, der ein wenig das Tempo drosseln musste.

Somit erreichte Bepp als Dritter der Gästeklasse in 47:22 Min. das Ziel und Erich kam nur ein paar Sekunden später in 47:29 Min. als Vierter über die Ziellinie.

 

Ein Dankeschön an die Großberger für die Einladung zu ihrem Lauf. Sie waren heuer selbst überrascht, über die gestiegene Teilnehmerzahl bei ihrer Vereinsmeisterschaft. Das Originelle bei ihrem heutigen Lauf war zweifelsohne der Start. Organisator Franz Kreil kontrollierte vor dem Start die Starterliste und rief jeden Teilnehmer namentlich auf - und jede/r meldete sich brav - wie in der ersten Klasse - mit erhobenem Arm mit "Hier!"

Das haben wir so noch nie erlebt - eine schöne Anekdote und dies verlieh der ganzen Veranstaltung einen sehr netten und persönlichen Charakter.

Macht weiter so - bis zum nächsten Mal !

 

Keep on running !!



» zurück zu: Teilnehmerberichte






Lauftreff Neuigkeiten

Geburtstage im Dezember :  Am 8. Uli, am 11. Theresa E., am 13. Thomas R. und am 21. Karin.  Allen herzliche Gratulation !

Ergebnis des monatlichen Stammtisch vom 1.12.2018

Die anwesenden Lauftreff-Mitglieder haben das Datum für die Winterwanderung mit anschließender Jahresversammlung besprochen und festgelegt.

Am Sonntag 20. Januar 2019 findet die traditionelle Winterwanderung statt. Die Details wie Abmarsch-Zeit sowie der Zielort mit Gasthaus, in dem die Mitgliederversammlung stattfindet werden vom 2.Vorstand Alfred in dieser Woche abgeklärt. Die Information an alle Mitglieder erfolgt dann per E-Mail und Bericht auf der Webseite.

Trainingszeiten Lauftreff

Trainingszeiten:

Derzeit donnerstags 18.30 Uhr (Sommerzeit) bzw. donnerstags 18.30 Uhr (Winterzeit) bzw. in verschiedenen Laufgruppen je nach Tempo

sonntags 8.30 Uhr   in verschiedenen Laufgruppen je nach Tempo

Treffpunkt:

Fußgängerbrücke in der Donaustraße, Bad Abbach

Ausreichend Parkplätze unter der Brücke stehen zur Verfügung

Zu allen Terminen sind jederzeit Neuanfänger oder interessierte Läufer herzlich willkommen.

Sonstige gemeinsame Laufzeiten nach individueller Vereinbarung.