Lauftreff Bad Abbach

Teilnehmerberichte

4. Volksfestlauf in Kelheim



Urlaubsbedingt erst jetzt der Bericht.Unsere Teilnehmer haben beim 2. Lauf der Laufcupserie richtig "zugeschlagen" und einige Podestplätze erzielt. In bestechender Form zeigte sich Verena, die eine Bestzeit nach der anderen ins Visier nimmt. Mehr Informationen und Bilder im gesamten Artikel.


 

Am 12.8. machten sich Emma, Daniel, Bepp und Verena auf zum Volksfestlauf in Kelheim. Bei der Ankunft wurde noch kurz diskutiert, ob man nicht doch gleich ins Bierzelt gehen sollte, letztendlich sind aber dann doch alle gestartet.

 

 

Emma war die jüngste Teilnehmerin bei den Frauen und lief auch den ersten 10km Wettkampf in ihrem Leben. Trotz eingeschränktem Trainings in den letzten paar Wochen konnte sie gleich in ihrem ersten 10er deutlich die 1h-Marke unterbieten und erreichte in 58:26,3 den 5. Platz in der Frauen Hauptklasse.

Marina kommentierte dann anschließend das Ergebnis von Emma sehr zutreffend: „Mit 17 bin ich gerade zur Schule zu Fuß gegangen und dachte joggen ist nur was für Spinner, Respekt, dass du das Schöne am Laufen jetzt schon entdeckt hast!“

Als (fast) ältester Starter zeigte auch unser Bepp eine sehr starke Leistung. Er sicherte sich mit 53:43,2 den dritten Platz der M70 (und damit ein Sixpack)

Er war auch nach dem Rennen sehr zufrieden mit seiner Leistung, hatte er doch diesmal keine Probleme und konnte das Rennen konstant durchlaufen. Auch sehr schön zu sehen war, dass sein „Altersklassenkonkurrent“ Kurt ihm die letzten Meter entgegen und mit ihm zu Ziel lief! So sieht sportlich fairer Wettkampf aus!

Auch zu Bepp’s Leistung fand Marina die passenden Worte: „Bepp, wenn ich in deinem, für mich noch jungem Alter laufe, dann… bin ich einfach Hammer!“

Auch Daniel war sehr gut drauf und war als Zweiter der Abbacher Starter nach 52:37,4 im Ziel. In der stark besetzten M45 kam er damit auf den 12. Rang.

Marina kommentierte seine Leistung anschließend wie folgt: „Daniel, langsam näherst du dich Verenas Zeit an. Weiter so!“

Verena hatte vor allem ein Ziel: sie wollte nicht wieder am Ziel vorbeilaufen. Zusätzlich idealerweise auch noch möglichst viele Frauen aus dem Kreis hinter sich lassen. Direkt nach dem Start reihte sie sich an dritter Position bei den Frauen ein, und versuchte, das hohe Anfangstempo von Corinna mitzugehen. Dies gelang ganz gut und so fühlte sie sich nach 3km stark genug, an Position 2 zu gehen. Die erste Läuferin blieb zwar stetig im Blick, aber es gelang ihr nicht, zur ersten Position Boden gutzumachen. Da sie leider auch keine Gruppe mehr hatte, an die sie sich dranhängen konnte, musste sie den Rest des Rennens alleine laufen. Als sie bei der zweiten Wende sah, dass eine weitere Läuferin nicht allzu weit hinter ihr war, gab das noch einmal Motivation, auf den letzten KM die letzten Kräfte zu mobilisieren, um ihre Position zu verteidigen.

 

Dies gelang ihr auch, so dass sie schließlich als 2. Frau gesamt (1. W35) mit neuer persönlicher Bestzeit von 43:37,2 ins Ziel lief (diesmal fand sie es sogar auf Anhieb!).

Dies brachte ihr

 

bei der anschließenden Siegerehrung einen Pokal (für den 2. Gesamtplatz),

 

sowie die Sicherstellung der weiteren Bierversorgung mit einem Six-Pack Weizen für den 1. Platz W35.

Marina’s Kommentar zu Verena’s Ergebnis: „Ich bin für eine Stunde sprachlos, erstmal“ – wer Marina kennt, weiß allerdings auch, dass dieser Zustand nicht sehr lange anhielt

 

Auch bei den Schülern/Schülerinnen hatten wir einige erfolgreiche Teilnehmer (Katharina und Sophia Riepl schafften es in ihren Altersklassen sogar aufs Stockerl):

Emma Schneider: 12:19,0 – 8. Platz Schülerinnen D

Katharina Riepl: 9:52,8 – 2. Platz Schülerinnen C

 

Sophia Riepl: 9:24,3 – 1. Platz Schülerinnen B

 

Jakob Schneider: 11:36,2 – 9. Platz Schüler C

Christian Gruber: 8:22,4 – 4. Platz Schüler B

 

 

Beim nächsten Lauftrefftermin am Donnerstag gab es dann noch eine kleine Siegesfeier mit Sekt und Melone. Wobei der Sekt natürlich standesgemäß aus dem Pokal gereicht wurde. Leider haben uns dann irgendwann die Mücken vertrieben – aber erst, nachdem der Sekt leer war.

 

Ein herzliches Dankeschön an Verena für den schönen Bericht.

 

Keep on running !!



» zurück zu: Teilnehmerberichte






Lauftreff Neuigkeiten

Geburtstage im November :  Am 6. Sophia und am 9. Johannes.  Allen herzliche Gratulation

Monatlicher Stammtisch am Samstag 3.12.2017

Anstelle eines Treffen in einem Gasthaus, wollen wir uns nach dem Nikolauslauf in Regensburg zum Christkindlmarktbesuch in der Altstadt treffen. Wer nicht am Lauf teilnimmt aber gerne zum gemeinsamen Besuch in der Altstadt dazustossen will, soll sich bitte bei einem der beiden Vorsitzenden Alfred oder Erich melden.

Trainingszeiten Lauftreff

Trainingszeiten:

Derzeit donnerstags 18.30 Uhr (Sommerzeit) bzw. donnerstags 18.30 Uhr (Winterzeit) bzw. in verschiedenen Laufgruppen je nach Tempo

sonntags 8.30 Uhr   in verschiedenen Laufgruppen je nach Tempo

Treffpunkt:

Fußgängerbrücke in der Donaustraße, Bad Abbach

Ausreichend Parkplätze unter der Brücke stehen zur Verfügung

Zu allen Terminen sind jederzeit Neuanfänger oder interessierte Läufer herzlich willkommen.

Sonstige gemeinsame Laufzeiten nach individueller Vereinbarung.