Lauftreff Bad Abbach

Teilnehmerberichte

Regensburg Marathon 2013 - wir waren dabei !



Wer sich beim Marathon oder Viertelmarathon "net darennt hot - den hot´s darengt", das war das Originalzitat von unserer Heidi. Treffender kann man den Regensburg-Marathon in seiner diesjährigen Neuauflage nicht beschreiben. Es war eine schöne Strecke, viele Läufer - dafür heuer etwas weniger Zuschauer - und für Mitte Mai doch ziemlich heftige Wetterkapriolen. Aus Abbacher Sicht war es eine gelungene Veranstaltung des LLC, der wieder zurück zu seinen Wurzeln und in Richtung Breitensportveranstaltung ging. Mehr im Artikel.


Zu einem gelungenen Lauf in Regensburg gehört selbstverständlich für uns auch die Vorbereitung am Vorabend - bei einer gemütlichen "Nudelparty". Leider kamen heuer dazu nur wenige - und dann gab es überraschend kurioses und wurde fast noch hektisch.

Hier prosten sich Heidi, Bepp, Heinz (linker Arm) und Wolfgang (rechter Arm mit Weinglas) zu, Fan Theresa (linke Hand mit Handy in Aktion) hatte wichtige Informationen zu "googeln" - und Erich sitzt hinter der Kamera.

 

Wir hatten perfekte, leichte italienische Läuferkost in Form von Nudeln (selbstgemacht und sehr lecker bei Rita - Abbach´s Geheimtipp für die italienische Küche !!) und genehmigten uns einen leichten Rotwein als Abwechslung zum "Läuferbier" (Aqua-Minerale !!).

Um 18.25 Uhr stellten wir fest, das wegen "kommunikatorischer Probleme" im Vorfeld, die Voranmeldung für Wolfgang nicht erfolgte. Dann wurde es hektisch. Theresa "googelte" auf der Homepage des LLC Marathon, bis wann am Abend noch Anmeldungen für den Halbmarathon möglich sind.

DEADLINE  19.00 Uhr war ihre Info. Am Sonntag ist keine Nachmeldung möglich. Also jetzt aber schnell - hieß es für Wolfgang.

Die Buben sollen schon mal essen und er flitzt noch schnell nach Regensburg, damit er doch noch eine Startnummer für den Lauf bekommt.

FAZIT: Künftig meldet sich jeder kurz vor Torschluß erst zum Lauf an, wenn man dann am nächsten Tag auch so schnell rennen kann wie Wolfgang. Sein schneller Halbmarathon in 1:36 war die Spitzenzeit unseres Lauftreff.

Bepp, Heidi und Erich fuhren im Morgengrauen schon nach Regensburg um einen Parkplatz in der Nähe des Starts zu bekommen. Das klappte auch ganz gut - aber dann wurde es trotzdem auch für sie alle ein wenig "hektisch". Bepp musste noch die Startnummer holen - und dann verfehlte er die anderen beiden beim Zurückgehen, während die nach Bepp Ausschau hielten. Schließlich sind vorm Start ja noch so einige "Tätigkeiten" als Läufer zu erledigen - und gemeinsam wollte man eigentlich zur Startlinie marschieren.

Jürgen - der immer schon mindestens 1 1/2 Stunden vor dem Start vor Ort sein will, war alleine unterwegs - so wie die anderen aus der Abbacher Gruppe. Deshalb kam es auch, dass erstmals kein gemeinsames Vorher-Foto entstand.

Das lag auch daran, dass der Viertelmarathon erstmals 3 Stunden später erst gestartet wurde - und unsere Teilnehmer im Morgengrauen noch in den Federn lagen.

Um 8.15 Uhr kam Thomas gemütlich schlendernd aus dem "Westen" in Richtung Startbereich (Start 8:30 Uhr !!), während Heidi noch nicht einmal Gelegenheit hatte zum "Warm-UP".

Von Bepp war weit und breit nichts zu sehen. Aber das änderte sich im Verlauf des Vormittags. Wolfgang wurde im Startpulk gesichtet - war aber dann sehr schnell auf und davon.

"Keep on Running" schallte die Musik um 8.30 Uhr als bei kühlem, trockenen Wetter der Startschuß fiel. Im Rennverlauf überholte bei KM 6 Renate erst einmal Heidi und Erich, während sich langsam Bepp von hinten heranschlich. Er hatte sich beim Zugläufer für 1:59 am Start eingereiht, wie man im MZ Bericht auf dem großen Foto sehr gut sehen kann. Er lachte direkt in die Kamera !!

Plötzlich tauchte bei KM 9 Jürgen etwa 20 Meter vor Heidi und Erich auf - war aber dann in leichten Schritten enteilt ohne auch nur die anderen zu bemerken. Er war einfach zu sehr fokussiert auf diesen Lauf - und konnte mit seiner tollen Zeit in 1:46  mehr als zufrieden sein. (Er war am Vorabend beruflich verhindert - ist aber ganz nah an der italienischen Küche und hatte Gerüchten zufolge Nudeln und Pizza am Vorabend)

 

Neu auf der Strecke war dieses Jahr die Prüfstrecke von Continental. "Das war wohl die Hüftprüfstrecke", so Heidi, die nach dem Rundkurs leichte Probleme hatte, bis sich ihre Hüfte - nach der ungleichmäßigen Belastung auf der stark geneigten Straße -  wieder eingerenkt hatte. 

Doch dann ging die Post bei ihr ab. Erst schaute sie sich einmal noch kurz um, ob Erich und Bepp noch da sind und dann schaltete sie den Turbo ein. Von KM 14 bis zum Ziel lief sie einen Vorsprung von 5 Minuten auf Erich heraus - der bei Km 15 auch noch Bepp vorbeiziehen lassen musste. Erich hatte sich für heute 1:59:59 vorgenommen - denn schließlich war die Vorbereitung diesmal ohne Plan und ohne Tempoeinheiten. So gesehen war er mit seinen 1:53 sehr zufrieden.

Unser Oldie Bepp zeigte es wieder einmal allen - in 1:50:20 lief er in der Altersklasse M65 auf den 3. Platz. Was seine Spezialsalben und Kaugummis nicht alles bewirken !!

Thomas ward erstmals wieder im Ziel gesehen - er lief trotz Allergie und Trainingspause in den letzten 3 Wochen eine Super-Zeit mit 1:41.

Aber auch Renate, die ebenfalls an einer Verletzung laboriert, erreichte in 1:49 eine respektable Laufzeit.

Also Gratulation an unsere Halbmarathoni-Finisher.

Abbacher Zuschauer waren heute rar - Sandra war an wechselnden Standpunkten auf der Strecke gesichtet worden - die meisten anderen Abbacher feierten wohl den Muttertag. Annette war auch auf der Strecke - leider nur als Zuschauerin und zum Anfeuern ihres Freundes Andreas. Sie musste verletztungsbedingt auf ihren Marathonstart heute verzichten, was ihr sichtlich doch sehr schwer fiel. Hartmut und Birgit begrüssten dann im Ziel unsere "Blauhemden" vom Lauftreff. Danke auch für ihre Unterstützung. Leider verpassten wir es wieder ein "Teamfoto" von allen zu schießen. (Wir brauchen dringend einen "Pressefotografen"!!)

 

Zumindest von der "Dreier-Fahrgemeinschaft" gibt es Fotos bei der Nudelparty. Da hat der Gewittersturm draussen bereits sein Unwesen getrieben und die drei genossen eine "Stehhalbe".

 

Der Regen drückte durch das Zelt und die Pfützen bildeten sich sogar innerhalb des Zeltbereich.  

       Prost allen Finishern. Wir denken an die, die es heute "gewaschen" hat.

 

Hier galten unsere Gedanken vor allem Birgit, Karin und Stefan!

Die drei Viertelmarathonläufer haben wir dann beim Heimweg durch das Messezelt noch getroffen. Eingehüllt in Alu-Wärmefolien machten sie sich auf den Rückweg zum Auto und ganz schnell nach Hause unter die Dusche oder in die Badewanne.

Sie wurden auf der Strecke vom Regensturm überrascht und kämpften sich ausgekühlt und völlig klatschnass ins Ziel. Doch Respekt - auch sie kamen in tollen Laufzeiten ins Ziel. Herzliche Gratulation auch an sie.

Birgit meinte " Das war der Wiederholungslauf vom Gardasee !" (Anm. der Redaktion: Das war der härteste Lauf den wir je im Regenguss bis dahin erlebten)

 

Alles in allem war es aber wieder ein tolles Lauferlebnis vor den Toren Bad Abbachs - hier leben und laufen wir !

 

Keep on running - auf ein Neues im nächsten Jahr !



» zurück zu: Teilnehmerberichte






Lauftreff Neuigkeiten

Geburtstage im Dezember :  Am 8. Uli, am 11. Theresa E., am 13. Thomas R. und am 21. Karin.  Allen herzliche Gratulation !

Ergebnis des monatlichen Stammtisch vom 1.12.2018

Die anwesenden Lauftreff-Mitglieder haben das Datum für die Winterwanderung mit anschließender Jahresversammlung besprochen und festgelegt.

Am Sonntag 20. Januar 2019 findet die traditionelle Winterwanderung statt. Die Details wie Abmarsch-Zeit sowie der Zielort mit Gasthaus, in dem die Mitgliederversammlung stattfindet werden vom 2.Vorstand Alfred in dieser Woche abgeklärt. Die Information an alle Mitglieder erfolgt dann per E-Mail und Bericht auf der Webseite.

Trainingszeiten Lauftreff

Trainingszeiten:

Derzeit donnerstags 18.30 Uhr (Sommerzeit) bzw. donnerstags 18.30 Uhr (Winterzeit) bzw. in verschiedenen Laufgruppen je nach Tempo

sonntags 8.30 Uhr   in verschiedenen Laufgruppen je nach Tempo

Treffpunkt:

Fußgängerbrücke in der Donaustraße, Bad Abbach

Ausreichend Parkplätze unter der Brücke stehen zur Verfügung

Zu allen Terminen sind jederzeit Neuanfänger oder interessierte Läufer herzlich willkommen.

Sonstige gemeinsame Laufzeiten nach individueller Vereinbarung.