Lauftreff Bad Abbach

Teilnehmerberichte

26. Silvesterlauf in Sandharlanden - Ausführlicher Bericht



Erneut ein schöner und gelungener Jahresabschluß beim Silvesterlauf in Sandharlanden. Die Veranstalter haben wieder eine tolle Veranstaltung organisiert und die 694 Finisher brachten neuen Teilnehmerrekord für die Sandharlandener. Bei frostigen Temperaturen, aber trockener und gut zu laufender Strecke, gingen wir mit 18 Teilnehmern an die Starts - nur Wolfgang M. muste nach 2,5 km beim Hauptlauf verletzungsbedingt aufgeben und "zurückwandern". Jetzt mit mehr Bildern im Artikel.


Zunächst aber hier die sportlichen Ergebnisse unserer Teilnehmer.

Wir können richtig stolz sein - auf unsere starke Beteiligung aber auch auf unsere erzielten Ergebnisse. Sportlich ein richtig toller Abschluß der Laufsaison 2016.

 

Schülerinnen - Lauf über 2 km ,   21 Finisherinnen


9. 1. Schülerinnen D 663 Riepl, Katharina Lauftreff Bad Abbach 2007 W 0:10:00.41 + 0:02:02.88

18. 4. Schülerinnen D 698 Schneider, Emma Lauftreff Bad Abbach 2008 W 0:11:28.24 + 0:03:30.71

 

Schüler - Lauf über 2 km ,   33 Finisher


1. 1. Schüler A 661 Pinter, Luca Lauftreff Bad Abbach 2002 M 0:07:12.74 -

12. 7. Schüler A 662 Riepl, Felix Lauftreff Bad Abbach 2001 M 0:08:16.27 + 0:01:03.53

29. 8. Schüler C 699 Schneider, Jakob Lauftreff Bad Abbach 2006 M 0:10:32.98 + 0:03:20.24

 

Frauen - Hauptlauf über 10 km ,   172 Finisherinnen


14.
  2. W35
213
Schiessl, Verena
Lauftreff Bad Abbach
1978
W
0:43:38:99

41. 3. W30 212 Ratz, Gabriela Lauftreff Bad Abbach 1983 W 0:47:18.39 + 0:10:11.21

67. 11. W40 215 Kumpfmüller, Sandra Lauftreff Bad Abbach 1973 W 0:51:43.32 + 0:14:36.14

68. 6. W45 216 Riedel, Heidi Lauftreff Bad Abbach 1970 W 0:51:43.98 + 0:14:36.80

74. 8. W35 214 Markheim, Marina Lauftreff Bad Abbach 1981 W 0:52:24.63 + 0:15:17.45

81. 9. W45 211 Riepl, Birgit Lauftreff Bad Abbach 1970 W 0:53:10.68 + 0:16:03.50

144. 17. W45 207 Menzel, Katharina Lauftreff Bad Abbach 1969 W 1:02:18.09 + 0:25:10.91

 

Männer - Hauptlauf über 10 km ,   468 Finisher


229.   15. M55   
458 
Lakotta, Alfred Lauftreff Bad Abbach 1961 
M 0:47:06.38

316. 4. M65 208
Scherl, Josef Lauftreff Bad Abbach 1947 
M 0:50:30.66

339. 22. M55 217 Wagner, Erich Lauftreff Bad Abbach 1960 
M 0:51:43.68

344. 42. M40 210 Pinter, Daniel Lauftreff Bad Abbach 1972 
M 0:51:57.22

405. 72. M45 219 Giebisch, Wolfgang Lauftreff Bad Abbach 1970 
M 0:55:54.74

 

 

Jahresabschluß in Sandharlanden - ein "Muss" in der Läuferszene und für uns vom Bad Abbacher Lauftreff.

 

Unser "Lauftreff - Laufjahr" mit vielen gemeinsamen Kilometern in den Beinen und Köpfen fand traditionell seinen krönenden Abschluß beim Silvesterlauf über 10 km in Sandharlanden.

Wie in den vergangenen Jahren schon, ist die "blaue Macht" aus Bad Abbach (das bezieht sich aber auf die Farbe unseres Outfits und nicht auf einen körperlichen Zustand nach übermäßigem Alkoholgenuss) beim Laufklassiker im Landkreis Kelheim wieder sehr stark aufgetreten.

Damit haben wir auch unseren 2.Platz in der Vereinswertung beim Laufcup 2016 im Landkreis Kelheim erfolgreich mit 1091 Punkten hinter dem Run&Bike Kelheim behalten.  Hier schon einmal ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer-/innen bei den verschiedenen Wettbewerben.

 

 

 

Beim Schülerlauf über 2km kommt jedoch der Sieger in Sandharlanden aus unseren Reihen !

Wir gratulieren Luca zu seinem Sieg in diesem Wettbewerb sowie zum 2. Platz beim Juniorcup des Laufcup 2016. Mit 116 Punkten gewann er zudem seine Altersklasse Schüler A , musste sich aber in der Juniorcup-Wertung Jonas Aunkofer vom FSV Sandharlanden ganz knapp geschlagen geben. 

 

 

Bei den Schülerinnen D kam erneut Katharina Riepl als Erste in ihrer Altersklasse ins Ziel und gewann damit auch die Laufcupwertung. 

Mit 106 Punkten in Ihrer Altersklasse steht sie ausserdem auf dem Stockerl als 3.Siegerin bei der Juniorcup Wertung des Jahres 2016.

Ein weiterer schöner Erfolg für unsere Nachwuchsläuferin zu dem natürlich alle im Lauftreff ganz herzlich gratulieren. "Mach weiter so Katharina".

Leider hat unser "rasender Reporter" im Eifer des Gefechts bei der Siegerehrung unsere Emma nicht fotografiert - sie errang Platz 4 in der Altersklasse Schülerinnen D und bekam aber auch eine Tüte mit Süssigkeiten sowie die Sieger-Urkunde.

 

 

Auch Jakob strahlte über seinen 8. Platz bei den Schülern C.

 

 

Felix (ganz rechts) kam auf den 7. Rang bei den Schülern A - dort musste er sich neben dem Sieger Luca auch seinen starken Laufkollegen vom Sommerbiathlon-Team Grüne Au Peising geschlagen geben. Da er sich aber nun auch dem Sommerbiathlon angeschlossen hat, kann er sich seine "Gegner" beim nächsten Lauf schon vorher "ausgucken".

 

Insgesamt nicht ganz so erfolgreich wie unsere Jüngsten - dafür aber mit noch größerem Spaßfaktor - gingen unsere Erwachsenen auf die 10 km Laufstrecke.

Leider gelingt es uns jedoch immer noch nicht, ein Foto vor den Starts mit allen Startern unseres Lauftreff hinzubekommen. Da könnten wir uns auf alle Fälle auch noch steigern.

Deshalb nur ein Teil unserer Mannschaft beim gemeinsamen Foto vor dem Start !

Von links nach rechts: Bepp,Heidi,Sandra,Erich,Gabriela,Verena,Alfred,Daniel und Luca.

Leider nicht beim "Fototermin" dabei waren Birgit, Katharina M.,Wolfgang M., Wolfgang G. Marina, Katharina R., Felix, Jakob und Emma.

 

Beim gemeinsamen Treffpunkt für die Fahrgemeinschaften überraschte wieder einmal Marina - die zwar kam und ihre Freundin Gabriela pünktlich zur Abfahrt brachte, selber aber ihre Teilnahme absagte. "Ich fühle mich nicht fit" (Sie hatte vor Weihnachten eine starke Bronchitis) meinte sie und zischte wieder ab.

10 Sekunden vor dem Startschuß stand sie plötzlich in den Reihen der Abbacher Phalanx und rief "Ihr habt mich alle so lieb und wart beim Treffpunkt so traurig, deshalb habe ich es mir anders überlegt und gebe jetzt mein Bestes für unser Laufteam".

Ihr Mann und der kleine Sohn Sebastian hatten sie rechtzeitig nach Sandharlanden "geflogen" und in die Laufschuhe gesteckt. Sinnigerweise trug sie dann auch noch das Shirt vom Landkreislauf mit der Aufschrift "Die Spätzünder - von langer Hand geplant".

Marina - das verdient einen extra Applaus und ein Dankeschön.

 

Verena gab ihr Debüt beim Silvesterlauf, nachdem es ihr erstmals in ihrer noch relativ jungen Laufkarriere bei uns gelang, "erkältungsfrei" bis zum Silvester den Herbst/Winter zu überstehen. Das hat sie natürlich unserer Abhärtung im gemeinsamen Training zu verdanken sowie ihrem persönlichen Lauftrainer Adi, der sie per Ferndiagnose und -anleitung bestens für die Trainings- und Wettkampfläufe einstellt.

Nachdem sie in den letzten Wochen von Heidi und Marina in der "Ziel-Findungs-taktik" (Man beachte ihren Zieleinlauf beim Volksfestlauf in Kelheim 2016!) erfolgreich ausgebildet wurde, ging bei ihrem ersten Sandharlandener Rennen nichts mehr schief.

Platz 2 in ihrer Altersklasse W 35 hinter der derzeit unschlagbaren Corinna Küffner (rechts auf dem Foto) und ihre neue 10 km Bestzeit von 43:38 Min. sind der Beweis für ihre derzeitige beeindruckende Leistungs- bzw. Willensstärke. Respekt und "Weiter so Verena!"

Verena´s Vorsatz für 2017 : "Nächstes Jahr greife ich an und möchte Corinna besiegen".

Na dann viel Erfolg bei der Umsetzung.

 

Gratulation zu Platz 3 mit einer Laufzeit von 47:18 Min. für unsere Gabriela, die extra zu unseren wichtigen Läufen aus Augsburg mit dem Zug angereist kommt.

Bereits beim Landkreislauf im September gab sie die Zusage zur Teilnahme beim Silvesterlauf - und "was ich sage, das halte ich auch ein" meinte sie beim Treffpunkt mit einem Zwinkern an Marina gerichtet.

Auch die Socken- und Schuhkontrolle brachte Gabriela heute erfolgreich hinter sich, denn das war ihr kleiner Schwachpunkt bei den letzten Läufen.

 

Sandra, Marina und Heidi wollten den Lauf heute eher geniessen und kamen fast gleichzeitig nach 51:43 Min. ins Ziel. Bedenkt man aber, dass die Erkältungswelle doch bei der einen oder anderen zwischendurch schon Halt gemacht hatte - oder die Wade gezwickt hat - dann waren die Drei mit ihrer heutigen Teilnahme insgesamt zufrieden.

Marina fuhr allerdings gleich im Anschluß an den Lauf wieder nach Hause (zum Erholungsschwimmen in der Badewanne) so dass sich nur Sandra, Gabriela, Heidi und Birgit dem Genuß von Sekt und Süssigkeiten hingaben.

 

"Ich muss noch Auto-fahren" bemerkte ganz kritisch Verena und "verzichtete dann weise , wohl auf den letzten Teil der Reise" ähh  "des Silvesterlauf in Form von einem Becherchen Sekt."

Prosit Neujahr drauf !

Bepp lässt sich das nie entgehen - und völlig zu Recht.

Seine selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen (diese Geschichte wäre einen eigenen Artikel wert) liessen sich alle herzhaft schmecken und amüsierte jeden.

 

 

 

Alfred, Daniel und Birgit waren bei der "After Run Party" inklusive Siegerehrung in der Turnhalle auch mit dabei, während Katharina und Wolfgang Menzel bereits auf der Heimreise waren.

Birgit war nicht nur stolz auf Töchterchen Katharina und Sohn Felix, sondern freute sich über ihre sehr gute Laufzeit von 53:10. "Den ersten Kilometer konnte ich mit Sandra,Marina und Heidi noch mithalten, aber dann musste ich abreissen lassen. Aber ich hatte sie immer im Blickfeld ".

Katharina M. lief die Strecke in 62:18 Min. und freute sich selbstverständlich auch über ihre erfolgreiche Teilnahme beim Traditionslauf.

 

Alfred zeigte erneut aufsteigende Form und war natürlich ganz erfreut über seine 47:06 Min. und dem 15. Platz in der AK M55, nachdem er zu Beginn des Jahres krankeitsbedingt noch nicht wußte, ob er an frühere gute Laufzeiten so schnell wieder anknüpfen kann.

Daniel trainierte eifrig (vielleicht sogar beflügelt durch die Erfolge seines Sohnes Luca) in den letzten Wochen und kam in 51:57 Min. ganz knapp 14 Sekunden hinter Erich über die Ziellinie. Den beiden natürlich auch Gratulation - auch wenn es nur zu mittleren Plätzen in deren Altersklasse reichte.

 

Für Wolfgang M. endete der Silvesterlauf bereits nach 2,5 km verletzungsbedingt. Schade - aber man merkt halt schon, dass ihm etwas das Training und entsprechende Muskelbelastung beim Laufen fehlt - dafür war er im letzten Jahr beim Schwimmen und den Deutschen Schwimm-Meisterschaften der Senioren besser unterwegs !

Dagegen kam Wolgang G. in 55:54 Min. noch deutlich unter der Zeit von 1 Stunde ins Ziel und belegte damit Platz 72 in der stark vertetenen AK M45. Leider war er auch nach dem Lauf nicht mehr in der Gruppe zu sehen und fuhr wohl direkt nach Hause.

 

Dafür sind andere Sportfreunde bei diesen besonderen Events einfach nicht zu übersehen oder zu überhören.

Kurt vom Lauftreff Riedenburg - ein langjähriger Freund und sportlicher Widersacher von Bepp in der AK M 65 - ist bekannt für seinen guten Rotwein im Anschluß an die Silvesterläufe.

 

"Horch zu Bepp"- bemerkte Kurt, als er uns Abbachern ein Gläschen kredenzte- "wir laufen noch ein paar Jahre zusammen weiter, und hören erst auf, falls es euer Erich mal wirklich schaffen sollte, mich 3 mal hintereinander bei Läufen zu schlagen."

Bereits in redseliger Rotweinlaune grinste er und meinte "da laufen wir aber dann locker in der M75 bis der das schafft".

 

"Prosit Neujahr allen Abbachern im Lauftreff !!"

 

Anm. der Redaktion: Für eine Stellungnahme konnten wir Erich (zugleich der Vorsitzende im Lauftreff) leider nicht erreichen. Sobald uns das im Jahr 2017 oder später gelingt, werden wir einen gesonderten Artikel dazu verfassen.

 

Somit ging erneut ein bewegendes Laufjahr mit schnellen Schritten seinem Ende entgegen.

Mit viel Spaß am Laufen, Kameradschaft und froher Geselligkeit möchten wir auch im Jahr 2017 getreu unserem Motto im Lauftreff unterwegs bleiben.

 

Deshalb zum Abschluß unseres Laufjahres ein kleines und beliebtes Gedicht mit allen guten Wünschen für das Laufjahr 2017 - damit es uns nicht so geht wie den Ameisen im bekannten Reim von Joachim Ringelnatz:

 

In Hamburg lebten zwei Ameisen,
die wollten nach Australien reisen.
Bei Altona, auf der Chaussee,
da taten ihnen die Beine weh,
und da verzichteten sie weise
dann auf den letzten Teil der Reise.

Ringelnatz, Joachim (1883-1934)

 

KEEP ON RUNNING 2017 



» zurück zu: Teilnehmerberichte






Lauftreff Neuigkeiten

Geburtstage im Dezember :  Am 8. Uli, am 11. Theresa E., am 13. Thomas R. und am 21. Karin.  Allen herzliche Gratulation !

Ergebnis des monatlichen Stammtisch vom 1.12.2018

Die anwesenden Lauftreff-Mitglieder haben das Datum für die Winterwanderung mit anschließender Jahresversammlung besprochen und festgelegt.

Am Sonntag 20. Januar 2019 findet die traditionelle Winterwanderung statt. Die Details wie Abmarsch-Zeit sowie der Zielort mit Gasthaus, in dem die Mitgliederversammlung stattfindet werden vom 2.Vorstand Alfred in dieser Woche abgeklärt. Die Information an alle Mitglieder erfolgt dann per E-Mail und Bericht auf der Webseite.

Trainingszeiten Lauftreff

Trainingszeiten:

Derzeit donnerstags 18.30 Uhr (Sommerzeit) bzw. donnerstags 18.30 Uhr (Winterzeit) bzw. in verschiedenen Laufgruppen je nach Tempo

sonntags 8.30 Uhr   in verschiedenen Laufgruppen je nach Tempo

Treffpunkt:

Fußgängerbrücke in der Donaustraße, Bad Abbach

Ausreichend Parkplätze unter der Brücke stehen zur Verfügung

Zu allen Terminen sind jederzeit Neuanfänger oder interessierte Läufer herzlich willkommen.

Sonstige gemeinsame Laufzeiten nach individueller Vereinbarung.